KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Druckfähige Version anzeigen

Free the Five - Mahnwache am 11. September

VeranstaltungenFree the Five - Mahnwache am 11. September von 14 – 17 Uhr
Wo: Wien 1, Stephansplatz / Stock im Eisen-Platz

Am 12. September wiederholt sich der 11. Jahrestag der Inhaftierung der 5 kubanischen Antiterroristen; Gerardo Hernández, Ramón Labanino, Antonio Guerrero, Fernando Gonzalez und Rene Gonzalez.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

1. Mai 2009 - WIEN

Treffpunkt der alternativen linken 1. Mai-Demonstration in Wien, welche von einem Personenkomitee organisiert wird, ist das Denkmal gegen Krieg und Faschismus bei der Albertina (10.30 Uhr).

Um ca. 11.30 Uhr wird die Abschlußkundgebung beim Parlament stattfinden.

Ab 13 Uhr findet bei freiem Eintritt das traditionelle 1. Mai-Fest der KPÖ-Wien und des GLB am Siebensternplatz (1070) statt.

Der Aufruf des Personenkomitees zur 1. Mai Demo in Wien

1. Mai Aufruf der KPÖ

Druckfähige Version anzeigen

Im Gedenken an den 12. Februar 1934

VeranstaltungenDonnerstag, 12. Februar
11 Uhr, Floridsdorfer Markt
Kranzniederlegung der KPÖ-Floridsdorf für die Februaropfer

Freitag, 13. Februar
17 Uhr, Goldmarkplatz
Kranzniederlegung der KPÖ-Hietzing beim Münichreiter-Denkmal
gemeinsame Kundgebung mit den Sozialistischen Freiheitskämpfern und der SJ

Samstag, 14. Februar 2009,
Troststr. 68-70, Eingang Herzgasse, Beginn: ab 15 Uhr
Februarfeier der KPÖ-Favoriten
Programm, Buffet, gemütliches Zusammensein

Montag, 23. Februar
Beginn: 19 Uhr
Gedenkfeier der KPÖ-Leopoldstadt: Februar 1934 - 2009.
Referat von Dr. W. Garscha, künstlicherisches Programm

Druckfähige Version anzeigen

Die Jahrhundertkrise des Kapitalismus und die europäische Linke

transform! europe lädt zur Veranstaltung mit:

  • Joachim Bischoff (Hamburg), Ökonom, Herausgeber der Zeitschrift "Sozialismus"
  • Elisabeth Gauthier (Paris), Direktorin von Espaces Marx und Mitglied des Nationalrats der PCF
  • Walter Baier (Wien), Herausgeber der Zeitschrift transform! und Koordinator des gleichnamigen europäischen Netzwerks.

    transform.at präsentiert die 3.Ausgabe von "transform! Europäische Zeitschrift für kritisches Denken und politischen Dialog" mit dem Schwerpunkt: "Die internationale Wirtschaftskrise und ihre Auswirkungen auf das europäische Sozialmodell." Zu diesem Thema schreiben AutorInnen aus 11 Ländern, darunter auch aus den USA und Indien, unter ihnen Joachim Bischoff (D), Jörg Huffschmied (D), Susan Kuivalainen (Fin) und Christine Mendelsohn (Fr). Wie in den anderen Ausgaben der Zeitschrift finden sich auch Beiträge zur aktuellen Lage der Linken, darunter ein Artikel vom J.L. Melenchon, dem Gründer der neuen französischen Partei der Linken.

    Dienstag, 20. Januar, 19 Uhr, Kulturzentrum 7-Stern, 7. Siebensterngasse 31

  • Druckfähige Version anzeigen

    KSV-LiLi Fest

    Die Verhältnisse zum Tanzen bringen
    11. Dezember am Badeschiff

    Lineup:
    Vague (plattenbaumusik)
    LibidoAzad (HighSpeedGlamorousDiscoShock)
    Resista (Breaks, Drum´n´Bass)
    Q-insidenZ (freejazztech)

    Beginn: 21 Uhr
    UKB 2 Euro inkl. Vodka ermäßigte Getränkepreise

    Badeschiff (Donaukanalufer U1/U4 Schwedenplatz)

    Druckfähige Version anzeigen

    10 Jahre 7Stern - FEST

    Im November 1998 wurde das 7Stern, einer der zentralen Treffpunkte der KPÖ und Ort vieler interessanter Diskussionen, eröffnet.

    Am 29. November wird daher "10 Jahre 7Stern" gefeiert. Mit Lesung – Film – Musik u.a.m.

    Druckfähige Version anzeigen

    Protestaktion vor der Postzentrale

    Veranstaltungen Heute um 14.30 startete eine kleine Protestaktion von GLB (Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB) und KPÖ vor der Postzentrale in der Postgasse. Robert Hobek, Vorsitzender der GLB-Post, wies darauf hin, dass den Versprechungen der Regierungspolitiker kein Glauben geschenkt werden sollte. "Nur energischer Widerstand der Postbediensteten bis hin zum Streik und die Solidarität der Bevölkerung, die wir gewinnen müssen, können die Totalzerschlagung der Post verhindern."

    Didi Zach, Landessprecher der KPÖ-Wien, ergänzte: "Die 49 % Privatisierung der Post ist rückgängig zu machen, denn die Post ist zentrales Element einer funktionierenden öffentlichen Infrastruktur."

    GLB und KPÖ werden jedenfalls, so wie dies auch in der Vergangenheit der Fall war, gegen Liberalisierung, Privatisierung und eine Gesellschaft, die nur den Shareholder-Value kennt, eintreten - "People not profit", dafür stehen wir ein - so Zach.

    Druckfähige Version anzeigen

    Achtung: Heutige Veranstaltung zum Finanzmarkt-Crash entfällt!!!!!!!

    ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG -

    Die für 13.11. geplante Veranstaltung zum Thema "Vom Finanzmarkt-Crash zur Weltwirtschaftskrise?" mit Joachim Bischoff entfällt wegen Erkrankung des Referenten.

    Ob und wann die Veranstaltung allfällig nachgeholt werden kann ist zur Zeit unklar.

    Druckfähige Version anzeigen

    Zeitverschiebung / Madrid 1968

    Erstmals wird das umfangreiche Tagebuchprojekt von Ruth Aspöck zu einem konkreten Zeitabschnitt ausschnittweise öffentlich präsentiert. Thema ist das Jahr 1968 und ist der Herbst in Madrid, als Ausnahmezustand herrschte und die Universitäten wegen der rebellischen StudentInnen geschlossen wurden.

    (mehr)

    Druckfähige Version anzeigen

    Linkes Wort am Volksstimmefest

    Die AutorInnenlesung Linkes Wort findet seit 1975 jährlich im Rahmen des Volksstimmefests statt. Dieses Jahr steht die Lesung unter dem Motto: „1918-1938-1968/2008 – Aus dem Bilanzbuch des 20. Jahrhunderts“. Seit wenigen Tagen ist die neu gestaltete Webseite des Linken Worts veröffentlicht und abrufbar.

    (mehr)

    Druckfähige Version anzeigen

    Weltrevolution - Der Drahdiwaberl Film

    Beim Volksstimmefest 2007 auf der Jesuitenwiese im Prater war der Auftritt von Dradiwaberl der unbestrittene Höhepunkt des Festes. Nun kommt der Film "Weltrevolution" in die Kinos, der die Geschichte von Stefan Weber und seiner Band erzählt.

    "Der Film ist auch ein Stück Zeitgeschichte", so Produzent und Regisseur Klaus Hundsbichler auf der Website zum Film, "da immer wieder Bezug auf politische und kulturelle Ereignisse der letzten fünfzig Jahre genommen wird. Ein ganz normaler Tag im Leben Stefan Webers dient dabei als Rahmenhandlung." Das klingt harmlos. Naturgemäß kann der Alltag eines Revolutionärs aber nicht mit kleinbürgerlichen Maßstäben gemessen werden: dieser Film ist eine wüste Collage aus authentischen Dokumenten, historischen Einschüben und skurril-comichaften Spielszenen. "Weltrevolution" – ein Machwerk im besten Sinn. Und damit ein Muss für jeden Drahdiwaberl-Fan.

    Der Film ist derzeit im Gartenbaukino und im Apollo-Kino zu sehen.

    Die Website zum Film

    Die Dradiwaberl-Website

    ORF-On zum Film

    Druckfähige Version anzeigen

    Seminar der KPÖ: "Gramsci heute"

    Die KPÖ veranstaltet am Samstag/Sonntag, 7./8. Juni 2008, ein Gramsci-Seminar mit Harald Neubert (Historiker, Berlin) in Salzburg.
    Ort: Volksheim, Elisabethstraße 11, 5020 Salzburg. Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung - bundesvorstand@kpoe.at - möglich.

    (mehr)

    Druckfähige Version anzeigen

    Benefiz-Club-Filmabende - „Ein Denkmal für Che in Wien“ - im 7Stern

    VeranstaltungenMittwoch, 7.5.08, 19.30 Uhr
    Benito Zambrano
    Havanna Blues
    115 min, DF

    Mittwoch, 21.5.08, 19.30 Uhr
    Tomás Gutiérrez Alea, Juan Carlos Tabío
    Guantanamera
    110 min, DF

    Mittwoch, 4.6.08., 19.30 Uhr
    Tomás Gutiérrez Alea, Juan Carlos Tabío
    Erdbeer und Schokolade
    106 min, DF

    Benefiz-Clubbeitrag: pro Abend 10 Euro.
    7-Stern, Siebensterngasse 31, 1070 Wien
    Der Clubbeitrag dient der Finanzierung der Che-Büste

    (mehr)

    Druckfähige Version anzeigen

    "Ich bin den anderen Weg gegangen"

    KPÖ-Wien, das Literaturhaus und der KPÖ-Bildungsverein präsentieren:

    Gerhard Balluch liest Gedichte, Briefe, Kassibertexte von Richard Zach.

    Auswahl und Einleitung von Gerhard Dienes.

    Richard ZACH (geb. 1919) absolvierte in Graz die Bundeslehrbildungsanstalt. Die Februarkämpfe politisierten Zach, brachten ihn zu kommunistischen Jugendgruppen, in denen marxistisch - leninistisches Grundlagenwissen vermittelt wurde.

    Zach setzte seine politische Aktivität auch nach 1938 fort. Die Widerstandsgruppe, in der er tätig war, verfertigte Streuzettel und die Zeitung "Der rote Stoßtrupp" sowie Schulungsschriften.

    (mehr)

    Druckfähige Version anzeigen

    Schlussstrich

    Der dokumentarische Film Schlussstrich hat den März 1938 zum Inhalt. Im Filmerstling von Martin Just, der Mitglied der KPÖ-Wien ist, kommen Widerstands- kämpferInnen und Wiener PassantInnen zu Wort.

    Vorpremiere
    20. Februar 2008
    ROTPUNKT
    19:00 Uhr
    1050, Reinprechtsdorferstraße 6

    (mehr)

    Anfang | zurück | 4 5 6 7 8 9 10 | weiter | Ende

    Wien anders

    Kontakt

    Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
    Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
    Telefon: +43 1 214 45 50
    Fax: +43 1 214 45 50 9
    Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

    Infos zu Parteigruppen in Wien


    Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


    Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


    Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297


    E-Mail Newsletter der KPÖ-Wien bestellen


    Impressum

    Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

    GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB

    Beim Lesen dieses Newsfeeds trat ein Fehler auf (die Datei error.log enthält nähere Informationen).

    NR-Wahl 2017: KPÖ PLUS

    Wohnen ist ein Menschenrecht